Zuverlässige Stromerzeugung für maximale Betriebssicherheit

Frank Feldmann | Landwirt, Lünne

Ist das Schwein gesund, freut sich der Mensch. Ganz besonders Frank Feldmann. Der Landwirt investiert nicht nur jede Menge Liebe in das liebe Vieh, auch viel Energie - sprichwörtlich. Um den Mastschweinen maximal gut verträgliches Futter zu geben, fermentiert er es zuvor. Für diesen Prozess braucht es neben allem Know-how vor allem eins: heißes Wasser, 3.000 Liter zu 60°C - jeden Tag. Die enorme Menge an Wärme liefert ihm neben einer Hackschnitzel-Anlage ein eigenes Kleinkraftwerk, das nebenbei auch noch Strom produziert.

KWK-Anlagen für die Landwirtschaft, Koldehoff - Effiziente Energietechnik

Frank Feldmann nutzt die Wärme des BHKWs unter anderem für die Hackschnitzel-Anlage.

"Mit dem selbst erzeugten Strom bin ich halbwegs autark. Paul Koldehoff? Macht wirklich einen guten Job. Der verkauft mir nix Verkehrtes."

"Der Dachs ist zwar nicht günstig, aber das BHKW mit dem höchsten Wirkungsgrad", ist Frank Feldmann überzeugt. Andere Energie-Erzeugungsprozesse wie die Holzvergasung sind ihm zu arbeitsintensiv. "Ich brauche ein zuverlässiges System, das mir maximale Betriebssicherheit garantiert", sagt Feldmann. Eine PV-Anlage auf dem Dach deckt rund ein Drittel seines gesamten Strombedarfs, der Dachs die elektrische Grundlast seines Betriebes. "Und Wärme kann ich sehr gut gebrauchen, das ganze Jahr hindurch, unabhängig von äußeren Faktoren wie Wetter und Temperatur."