"Sehr genau und pünktlich"

Vertrauen speist sich aus dem Glauben an Zuverlässigkeit, und der Erfahrung, sich auf andere Menschen verlassen zu können. Dies gilt insbesondere im Geschäftsleben, in dem nicht nur mit harten Bandagen gefochten wird; gerade hier erweist sich ein Höchstmaß an Kompetenz und Beharrlichkeit in der Sache als der Faktor für gesunde und ertragreiche Beziehungen.

"Paul Koldehoff hat richtig dicke Bretter bohren müssen, bis er uns überzeugt hat", bekennt Axel Wittmann. Der Ingenieur verantwortet bei der Lindhorst-Gruppe, einem Investor und Betreiber zahlreicher Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Deutschland, unter anderem die wirtschaftliche Effizienz der Betriebsabläufe; so auch in der Seniorenresidenz Meppen, einer von 15 Einrichtungen der Mediko-Gruppe, in denen Wärme und Strom nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung hergestellt und direkt vor Ort genutzt wird.

Lindhorst Gruppe

 

 

 

 

 

 


Um dem Anspruch nach einer ökologisch-effizienten Bauweise ihrer Immobilien gerecht zu werden, betont Wittmann für die Lindhorst-Gruppe die Bedeutung und Einhaltung des KfW-40 Standards bei ihren Objekten. Umgelegt auf deren energetische Versorgung, mahnen Planer einen maximal niedrigen Primär-Energiefaktor an, den manche mit Biomethan erreicht sehen. Dass auch Erdgas in Verbindung mit einem Blockheizkraftwerk die Anforderung des KfW-40 Standards erfüllt, "da hat Paul Koldehoff eine immense Überzeugungsarbeit bei uns geleistet", unterstreicht Axel Wittmann.

Der Mut und die Einsicht, auf den KWK-Fachmann aus dem Emsland zu setzen, lohnt sich offenbar. In jenen Häusern der Lindhorst-Gruppe, in denen ein Kraftwerk Wärme und Strom produziert, liegt die Kostenersparnis bei einer Bettenzahl von 80 bis 100 bei rund 20 000 € im Jahr.

Auch im täglichen Betrieb macht sich der Einsatz von KWK positiv bemerkbar, nämlich gar nicht. "Wenn ich zwischendrin keine Wartungsrechnungen bekäme", sagt Wilko Schaible, Leiter der Meppener Seniorenresidenz, "wüsste ich nicht, dass wir ein BHKW im Haus hätten." - "Sehr genau und pünktlich" arbeiten die Servicetechniker von Koldehoff nach Auskunft von Bernd Meester, dem Technischen Leiter der Einrichtung.